1

Tallinn

2

Riga

3

Vilnius

4

St Petersburg

 

Estland – Tallinn

Die Hauptstadt von Estland ist eine moderne Stadt mit mittelalterlicher Atmoshäre. Aufgrund des gut funktionierenden Schutzes durch die noch immer gut erhaltene Mauer, überlebte das mittelalterliche Stadtzentrum ohne großartig beschädigt worden zu sein.  Deshalb können Sie noch immer die gleichen Kirchen, Plätze, Türme und Häuser mit spitzen Giebeln bestaunen, wie es unsere Vorfahren im Mittelalter konnten/taten. Nur einen Steinwurf entfernt liegt das Geschäftzentrum mit allen Annehmlichkeiten der modernen Welt. Tallinn ist eine grüne Stadt und lädt mit ihrer Küste und Sandstränden zu schöne Spaziergängen ein. Tallinn befindet sich auf der Liste der UNESCO der Weltkulturerben.

Lettland – Riga

Riga ist die größte Stadt der drei baltischen Hautstädte. Hier erwartet Sie 800 Jahre Geschichte, die die Hauptstadt Lettlands geformt hat. Aus Riga ist eine Weltstadt geworden mit vielen einflüssen auf Nord- und Osteuropa. Hier erwarten Sie die größten Sammlungen der kunstgeschichtlichen Epoche Jugendstil. Bestaunen Sie die tolle Architektur und genießen Sie dabei in einem Café oder auf einer Parkbank die köstlichen lokalen Produkte, die das Land zu bieten hat.  Riga befindet sich auf der Liste der UNESCO der Weltkulturerben.

Litauen – Vilnius

Die Hauptstadt Litauens ist eine charmante mittelalterliche Stadt, dessen Herz Europas älteste barocke Altstadt ist. In Vilnius finden Sie viele Kirchen, Museen und Gallerien sowie Wege aus Pflasterstein und enge Gassen. Es ist eine kompakte Stadt in der Sie die meisten Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen können. Vilnius befindet sich auf der Liste der UNESCO der Weltkulturerben.

St Petersburg

Die ehemalige Hauptstadt Russlands is heutzutage bekannt für die Hermitage, das grösste Kunstmuseum in Russland. Da die Stadt am Newa Fluss gelegen ist, empfiehlt es sich, eine Bootstour auf der Newa zu geniessen, wo man viele Sehenswürdigkeiten entdecken kann. Falls Sie mit der Fähre oder einem Kreuzfahrtschiff anreisen, haben Sie einen aussergewöhnlichen Blick auf die Stadt. Die reiche Geschichte der Stadt hat viele prunkvolle Gebäude zurück gelassen, die es sich lohnt zu besichtigen. Am Newi-Boulevard entlang sind die meisten Sehenswürdigkeiten anzutreffen. Vielen von ihnen wurde der Titel des Weltkulturerbes der UNESCO verliehen. Darunter ist unter anderem auch der Palast und Park in Peterhof, welcher von den Zaren zeitweise erbaut und bewohnt wurde. In Puschkin, ein bisschen ausserhalb der Stadt, befindet sich der Katharinenpalast mit dem weltberühmten Bernsteinzimmer. St. Petersburg ist auch bekannt für die aussergewöhnlichen Kirchen. St. Isaakskathedrale, Smolny Kathedrale, Bluterlöserkirche und viele mehr bieten Fotografen wahre Freude beim Fotografieren.