1

Copenhagen

2

Seeland

3

Nordjütland

4

Südjütland


5

Fünen

Kopenhagen und Umgebung

Die Hauptstadt Dänemarks wird als einer der sichersten, glücklichsten und freundlichsten Orte der Welt bezeichnet. Verwöhnen Sie sich mit der Schönheit von Nyhavn und seinen bunt bemalten Häusern oder gehen Sie in Kopenhagens größtem Einkaufsviertel shoppen, entlang einer der längsten Fußgängereinkaufsstraßen der Welt! Besuchen Sie den Vergnügungspark Tivoli Garden, der sich gleich gegenüber des Kopenhagener Hauptbahnhofs befindet. Tivoli Garden ist von April bis September geöffnet und diente als Inspiration für das Disneyland. Kopenhagens Festung „Kastellet“, erbaut in Form eines Pentagramms mit Bastionen an den Ecken, wurde von dem dänischen König Christian IV im Jahre 1626 errichtet. Nicht weit entfernt befindet sich die ikonische Skulptur der kleinen Meerjungfrau – eine der bekanntesten Touristenattraktionen Kopenhagens! Der autonome Bezirk Christiania ist ein grünes und autofreies Gebiet, in welchem eine alternative Gesellschaft praktiziert wird. Häuser werden nicht gekauft, sondern beantragt und vergeben und sind das Zuhause zahlreicher Künstler, Handwerker, Musiker, Bio-Cafés und Restaurants.

10 Minuten nördlich von Kopenhagen befindet sich der weltweit älteste Freizeitpark Dyrehavsbakken, oder auch Bakken genannt. Ein weiterer wichtiger Anhaltspunkt in der Nähe der Hauptstadt ist das Schloss Kronborg – ein aus dem 16. Jahrhundert stammendes Schloss und UNESCO Weltkulturerbe, das als Inspiration für Shakespeares Hamlet diente.

Seeland

Werfen Sie einen Blick in die dänische Geschichte und bewundern Sie die antike Stadt Roskilde, eine der ältesten Städte Dänemarks, die etwas außerhalb von Kopenhagen liegt. Roskilde war von 960 bis 1536 die Hauptstadt Dänemarks. Wenn sich Ihnen die Möglichkeit bietet, diese Stadt im Juni zu bereisen, sollten Sie eines der größten Musikfestivals Europas besuchen, welches dort jährlich stattfindet. Im Süden von Roskilde befindet sich das Straßenbahnmuseum Skjoldenæsholm, eines der größten Museen dieser Art. Verpassen Sie nicht einen Stopp in Præstø – eine der vielen Küstenstädte entlang der Küste Seelands. Diese malerische Postkartenstadt ist umgeben von Ackerland und historischen Dörfern. Weitere Attraktionen in Seeland sind die Trelleborg Wikinger Ringburg, Schloss Dragsholm, Stevens Klingt, Vordingborg und viele mehr!

Nordjütland

Verlieren Sie sich in der atemberaubenden Wildnis Jütlands – auch bekannt als Zimbrische Halbinsel im Norden von Dänemark. Einige der größten Städte im dänischen Teil von Jütland sind Aarhus und Aalborg. Aarhus, Dänemarks zweitgrößte Stadt, bietet eine kreative Atmosphäre und skurrile Museen und Statuen in der ganzen Stadt. Sehenswert ist die Altstadt – „Den Gamble By“. Diese einzigartige Attraktion ermöglicht eine faszinierende Reise zurück in der Geschichte. Weiters bietet die Stadt wundervolle Kunstmuseen und den Tivoli Friheen Freizeitpark, genauso wie die zweitgrößte Konzerthalle in Skandinavien, einen Botanischen Garten mit wunderschönen Tropenhäusern und vielem mehr! Aalborg, die nördlichste Stadt von Dänemark bietet eine wundervolle Basis für eine kurze und entspannte Pause. Wir empfehlen einen Besuch in der Gallerie und der Ausstellung im Utzon Center. Der bekannteste Platz im Norden Jütlands ist Skagen, eine wunderschöne kleine Stadt in der zwei Meere aufeinander treffen, Skagerrak und Kattegat. Statistisch gesehen ist Skagen der sonnigste Platz Dänemarks!

Südjütland

Südjutland ist ein sanftes, offenes Land, dass im Osten an den Kleinen Gürtel und im Westen an den Wattenmeer Nationalpark und das UNESCO Welterbe grenzt. Wenn Sie ruhige, familienfreundliche Strände bevorzugen, ist Südjütland die richtige Wahl für Sie. Es gibt viele Strände entlang der Kleinen Gürtel Küste, die Insel von Als und die Kegnæ Halbinsel.

Fahren Sie in den weiten Süden von Dänemark auf die Insel Rømø, um die breitesten Strände Nordeuropas zu besuchen. Egal ob Sie spazieren gehen wollen, an Strandsportarten teilnehmen oder einfach nur den Sand mit Ihrer Familie genießen wollen, diese Strände sind groß genug für jedermann.

Fünen

Dänemarks Garteninsel Fyn (Fünen) befindet sich zwischen der Insel Seeland und dem Festland. Es ist die zweitgrößte Insel Dänemarks mit sanften Hügeln, Obstgärten, Hecken und strohgedeckten Fachwerkäusern. Die Landschaft Fünens beherbergt zahlreiche Bauernhöfe, historische Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Egeskov und das malerische südfünische Inselmeer. Besuchen Sie Odense und spazieren Sie durch die bezaubernden Gassen des Geburtsortes von einem der beliebtesten Autoren des Landes – Hans Christian Andersen!